[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Honduro
Beiträge: 101 | Zuletzt Online: 08.12.2021
Registriert am:
18.04.2020
Geschlecht
keine Angabe
    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Suche Scheinwerfer für XL200R" geschrieben. 26.10.2021

      Hallo Peter, habe mich wohl getäuscht bei dem 5 Zoll-Eisatz vom Schafflund, der würde wohl nur mit ca.140mm press
      in die Maske passen.

      Tja, von Louis, wo vor einigen Jahren noch unter der Best.-Nr: 10033108 ein 113-114mm Einsatz zu erhalten war, ist
      jetzt nur noch die 146mm u. größer Variante zu bekommen.

      Wenn der Scheinwerfer einer 500er passt würde ich den (wenn runde Form) der XL500R nehmen, da 12Volt.
      Ein Original Exemplar mit Befestigungslaschen wäre da natürlich die bessere Wahl.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Düsennadel Unterschied xl185 zu xl200" geschrieben. 24.10.2021

      Hallo Martin, ich bin mir bei deiner Anfrage nun nicht mehr ganz sicher, ob Du die Tauschbarkeit der Vergaser
      zwischen den beide Typen XL185S und XL200R erfahren wolltest?
      Oder dir selbst einen Tuning-Effekt für die ins Spiel gebrachte XL125 (welche eigentlich) erhoffst.

      Also meines Wissens haben die XL125 erstmal einen 20mm Vergaserschieber u. die Keihin-Bezeichnung PD .......
      kenne ich auch nicht.

      Wodurch man sich durch Kenntnis der Bezeichnungsnummern z.B der Düsennadeln eine fettere oder magerere
      Abstimmung bzw. Einstellbarkeit verspricht entzieht sich mir ebenso.

      Aber meinetwegen hier:[[File:IMG_7474.JPG|none|auto]]

      Falls es sich um eine XL125 aus neuerer Produktion handelt, kann man auch bei "kjaer-Fahrzeuge" nachsehen.
      Da gibt es Manuals u.Teilelisten sowie ein Addendum. Die verkaufenmeines Wissens die kleinhubräumigen
      Motorräder aber nur in die Entwicklungsländer.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Düsennadel Unterschied xl185 zu xl200" geschrieben. 23.10.2021

      Hallo Martin, db der Düsennadelsatz der 185er auch bei der 200er funktioniert?
      Keine Ahnung, unterschiedliche Bestellnummern haben diese jedenfalls, wenn man bei cmsnl nachsieht.

      Was die Keyster Vergaser-Rep.-Komplett-Sätze (mit Nadeldüse) anbelangt, sollte man Teile daraus nicht mit original Honda Teilen im Einsatz mischen, ausserdem hat die Nadel beim Keyster nur eine Kerbe.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Suche Scheinwerfer für XL200R" geschrieben. 23.10.2021

      Hallo Peter, klar sollte ein original Honda-Einsatz für die XL500 auch passen, dann könnte das mit den Laschen ankleben,
      ( bei solch einer Aktion sollte man schon Zugang zum Motorrad haben) ersparen.
      Wenn ja wenn der genau paßt.
      Wie zuvor gesagt weiss ich nicht mi absoluter Sicherheit dass der für die 500er auch be der 200er passt.

      Der Einsatz von Louis ist, außer dem Frontglas, aus Kunststoff, wie der von Zweitadshop-Schafflund wohl auch, nur leicht
      unter 30€ zu haben.

      Frag doch mal nach bei Ralf Krug (Verbindungsaufnahme über mail) unter Kontakt auf der gaponline-website.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Suche Scheinwerfer für XL200R" geschrieben. 21.10.2021

      Hallo Peter, den Scheinwerfer, fall`s ein Originalteil benötigt wird, gibt es auch eventuell gebraucht bei Ralf Krug unter
      Kontakt auf der gaponline-website.

      Standrohre benötige ich selbst keine.

      Wenn der alte Scheinwerfer noch vorhanden ist, kann man die Befestigungslaschen abflexen u. an einen H4 Scheinwerfer=
      einsatz von meinetwegen Louis 130-140mm, oder 5Zoll Durchmesser ankleben.
      Es sollte dann nur noch die normale Lampenmaske u. der große Gummiring vorhanden sein.

      Habe das ganze in einem füheren Beitrag in diesem Jahr auch schon beschrieben.

      In der sogenannten E-Bucht ist auch solch ein Scheinwerfereinsatz bei "Zweiradshop Schafflund" in der entsprechenden Größe
      zu finden.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Vergaser Grundeinstellung" geschrieben. 31.08.2021

      Hallo Dirk, nun lese man sich einfach mal im thumpertalk-forum von "Thomas karl" zu: XL200 unusual Carb Problems
      geäusserte Frage u. dazu die Antworten durch.
      Nicht ganz einfach, da sich in Ami-Land kaum XL200R (1983/84) befinden mögen. Chuck sagt ja auch selbst von der
      XL 200 R habe er weniger Daten.
      Aber Chuck meint wohl auch noch 2018, dass die Slowjet (Leerlaufdüse) eine Steckdüse sei, was nicht stimmt.

      Habe solch eine Steckdüse nur bei dem einen in meinem Besitz befindlichen Keihin PD15C für die XL185S gesehen.
      Diese Steckdüse (Leerlaufdüse) hat die Grösse 35, Während die XL200R eine Schraubdüse der Grösse 40 hat.

      Der Schwimmerstand spielt wohl auch eine Rolle. Allerdings gibt es nur bei der XL185S mit dem schwarzen Schwimmer
      eine Möglichkeit durch leichtes Biegen an der Schwimmerzunge diesen zu ändern.
      Bei der XL200R läßt sich nur die Messingbuche des Schwimmernadelventils eventuell bewegen.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "XL 185 Tank" geschrieben. 14.07.2021

      Hallo Georg, was haste denn vor?
      Tank vergrößern lassen oder selbst Hand anlegen?

      Wenn man sich die Video`s in Youtube von der Enstehung eines Alutanks ansieht (Making A Motorcycle Tank),
      fängt man an die Preise dafür zu verstehen. Ziemlicher Aufwand sowohl an Now How u. Gerätschaften.

      Was die Beschaffung eines Xl185S-Tanks angeht kann ich aber nicht weiterhelfen.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "xl 185s 200ccm" geschrieben. 02.07.2021

      Hallo Gergla, so viel mehr Bumms hat die XL 200erMotor gegenüber der 185er auch nicht.
      Da müsste man schon von grundauf zum hier bei uns extrem schwierig zu bekommenden XR200er Motor mit
      der schärferen Nockenwelle greifen. Hat dann höchstens 2-3 PS mehr bei höherem Verbrauch.
      Gab es aber hauptsächlich in den USA. Auch in der XR185 war die Nockenwelle Nr.14101-446-000 schon
      vorhanden, hat dann nur andere Öffnungszeiten 15/45/45/15 Grad anstatt 10/40/40/15 Grad bei unseren XL`s.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "xl 185s 200ccm" geschrieben. 30.06.2021

      Hallo Gergla, von der japanischen Fa. TKRJ (Website seit 2012 nicht aktualisiert) gibt es nur ein Angebot
      im österreichischen ebay aus Polen für einen 65,5mm Standard-Mass-Kolbensatz: Nr. in ebay 265125370884 eingeben.

      Wen die Angebote aus den Vereinigten Staaten nicht abschrecken, wegen hohen Versandgebühren u. noch Zoll sollte sich
      aber im Klaren sein, dass ab Bauj.1986-2002 der Kolben mit einem Dom oder Wölbung geliefert wird, auch
      bei Wiseco-Schmiedekolben. Keine Ahnung ob der alte Zylinderkopf diese Form akzeptiert.

      Mit dem Ausschleifen des Zylinder`s schon auf das 2. Übermass wird die Laufbüchse unten dann mit 66mm schon recht dünn.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "xl 185s 200ccm" geschrieben. 30.06.2021

      Hallo Gergla, noch eine Frage.
      Warum soll es denn ein XR200 Kolben werden?
      Der 185er Zylinder ist schon auf dem höchsten Übermass?

      Denn wenn Du beim Ansbacher (Scheuerlein) egal ob für XR200 oder XL200 den Standardkolbensatz anklickst
      kommt die Meldung: Derzeit nicht lieferbar!!!
      Da ist dann sofort nur das 1. oder2. Übermass (lieferbar) möglich.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "xl 185s 200ccm" geschrieben. 30.06.2021

      Hallo Gergla, von der XR200 oder XL200R im Standardmass 65,5mm ist es schon seit einiger Zeit schwierig
      auf dem Kontinent Kolbensätze zu bekommen.
      wenn man etwas mehr ausgeben kann u. will habe ich in einem vorherigen Beitrag einmal die
      Fa. Zylinderschleiferei Gölz in Heppenheim genannt.
      Aber der Wössner Schmiedekolben-Satz beläuft sich da auf 174€, ohne die Arbeit des Ausschleifens u. Honens.

      Apropo, bring das mit deinem Benzinhahn erstmal in Ordnung, weil nach dem Treffen ist vor dem Treffen.

      Übrigens habe ich nach meiner, auch vorzeitigen, Rückkehr festgestellt, dass die Ladespule der Lima bei
      meiner 200er einen weg hat. Die Batterie also nicht mehr gekaden wurde.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Kann man den Simmerring an der Motor-Abtriebswelle von außen wechseln? " geschrieben. 16.06.2021

      Hallo Cristoph, habe jetzt nochmal die genaue Simme-Ring-Größe in der Ersatzteilliste nachgesehen.
      Für die Ritzel-Welle steht da 20x34x7mm, Ändert aber nichts daran, dass er wohl nach aussen ausbaubar ist.

      Der Mini-O-Ring des Leerlaufschalter`s soll 7x1,7mm haben. Naja fall`s der defekt ist oder fehlen sollte kann man auch
      einen 6x2mm aus der Louis-O-Ring-Box (die sollten auch ölbeständig sein) nehmen.
      Was meistens flitzen geht ist der wie ein C aussehende Plastikring, welcher über die aufgeschraubte Ritzelabdeckung
      den Leerlaufschalter am rausbewegen hindern soll. Ist aber in den meisten Motoren gar nicht mehr vorhanden.
      [[File:IMG_7316.JPG|none|auto]]

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Kann man den Simmerring an der Motor-Abtriebswelle von außen wechseln? " geschrieben. 16.06.2021

      Hallo Christoph, hast Du schon den Motor mit abgebautem Ritzel laufen lassen?
      Wenn dann an der Ritzelwelle Öl austreten sollte, kannst Du es mit der Reindrück-Methode beim neuen
      Simme-Ring versuchen.
      Habe bei einer nicht mehr verwendeten linken Motorgehäusehälfte für die XL200R nachgemessen.
      Außendurchmesser des Simme-Rings an der Stelle innen wie aussen 35mm.
      Sollte funktionieren, obwohl selbst ausprobiert habe ich das noch nicht. Nur nicht zu weit reinschlagen.

      Ansonsten was Öl-Leckagen angeht, auf der linken Motorseite ist die Lima-Dichtung, neben der Schaltwelle u. dem
      kleinen O-Ring des Leerlaufschalters ein großes Thema.
      Diese Dichtsätze beinhalten manchmal einen großen vom Querschnitt runden O-Ring u. nicht noch einen eckigen.
      Manchmal hilft selbst ein neuer eckiger Dichtring nicht mehr, weshalb ich gerade eben mit Dirko-HT von Elring,
      geht bis +315°, sowie noch einer selbstgebastelten Dichtung aus Motorgehäuse-Dichtungs-Material nachgeholfen habe.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Vergaser Grundeinstellung" geschrieben. 22.05.2021

      Hallo Christian, die Bedüsung der 200er dürfte bekannt sein? Hier die Standards:
      Hauptdüse 102, Leerlaufdüse 40, Nadelclip 3.(mittlere) Kerbe Leerlaufgemisch-Schr. 1,1/4 umdreh. raus,
      Schwimmerstand 14mm+/- ? keine Ahnung, steht so im Addendum, ist allerdings auch schon reichlich,
      verglichen mit Angaben über die in USA weit verbreitete XR200 u. 200R, zugegeben mit anderen Vergasern.

      Tja und da ist er wieder , der Nicht-Verlinkungshinweis.

      Gehe auf google, suche justxr.com, davor world wide web. Speziell über XR200 models.

      Um die Einstellung der LLGS (Leerlaufgemischschraube) zu erklären, nur so vie,l rausdrehen=magerer
      reindrehen=fetter.

      Die Annäherung an die optimale Gemischeinstellung zur Gasschieberstellung (Drehzahl), wird wohl nur
      bei warmgefahrenen Motor mit allen Komponenten in Original Honda-Neuzustand erreichbar sein.

      Dabei ist vielleicht auch eine im thumpertalk-forum erwähnte enhanced 8verlängerte) mixture screw, gegen
      verbrannte Finger, hilfreich. Dort steht auch irgendwo das genaue Prozedere.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Zusammenbau einer XL200R" geschrieben. 20.05.2021

      Hallo Jochen, diese Symtome, welche Du da beschreibst, hatte ich in dieser Form aber auch noch nicht.

      Also, was bleibt zu untersuchen, ohne den Motor zu spalten?
      Wenn er jetzt immer noch blauen Rauch zeigt, ohne dass zu viel Öl eingefüllt ist?

      Limadeckel ab, Polrad mit Abdrücker oder Hinterradachse runter, nur um zu sehen ob die Anlaufschiene in
      ihrer Tasche und die Spannschiene der Steuerkette in ihren Lagerstellen sitzt.

      Ölung der Nockenwelle ist hoffentlich sichergestellt?

      Kupplungsdeckel ist auch relativ schnell demontiert, um nochmal nach dem Kickstarter von aussen wenigstens,
      oder dem Ölrotor zu sehen.
      Kickstarter genauer abzuklären, kommst Du ums Spalten nicht herum.
      Bei der Kickstarterfeder kann eventuell die Nase am Ende weggebrochen sein, dass die Arretierschraube, von
      hinten eingeschraubt, nicht richtig zur Sicherung der inneren Ratsche (Teil 3) sitzt, denke ich mal nicht.
      Eher noch etwas mit der Hülse (Teil 8) oder der Halter(Scheibe)Anlasserfeder (Teil 9) falsch herum eingebaut.

      Auch setze ich mal voraus,dass das Auslassventil nicht hängt, und beim Ventildeckel oben nicht zuviel
      Dichtmasse verwendet wurde und der selbstgebaute Gummipfropf die Schmierung der Nockenwelle
      nicht beeinträchtigt.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Gepäckträger XL 185" geschrieben. 17.05.2021

      Hallo Thodd, wie schon mal hier erwähnt, bin ich kein 185er-Besitzer.
      Aber wenn Du bei Ralf anfragst, er hat einen Bericht im Spezial-Heft Nr.33 von 2016 über die
      Gepäckträger geschrieben.
      Ob es noch welche von der Fa. Schuh gibt, keine Ahnung.
      Von der Fa. Fehling soll es noch welche haben, alles andere ist mehr oder weniger Eigenbau und
      Erfahrungen damit kann ich auch keine beisteuern.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Zusammenbau einer XL200R" geschrieben. 15.05.2021

      Hallo nochmal, dass bei unseren kleinen Hondamotoren fas Motoröl auch Einfluss auf die Kupplung nimmt,
      dürfte auch inzwischen jedem klar sein. Ich verwnde nur Motorradöl und dann mineralisch, es gibt auch
      synt. oder teilsyntetisch, aber keinesfalls sollte man Autoöl nehme, da darin Verschleißminderer enthalten sind,
      was den Kuppl.-Lamellen nicht bekommt, bzw. kann es zu Kupplungsrutschen kommen.

      Den Schwimmerstand einstellen bei der 200er ist natürlich auch eine schwierige Sache.
      Der Plastikschwimmer hat keine biegbare Metallzunge wie z.B. beim Vergaser der 185er.
      Das Schwimmernadeldüse (aus Messing) ist in den Vergaserkörper eigentlich fest eingepresst.
      Der Rand ist meist ganz leicht überstehend. Etwas mehr heraus> niedrigerer Schwimmerstand,
      lbündig abschließend höherer Schwimmerstand.
      Als Angriffsfläche hat man aber nur die runde Vertiefung in welcher das Nadelventil sich klemmfrei
      auf u. ab bewegen muss. Da dürfen keine Macken enstehen.
      Am unteren Schwimmerkammerablass läßt sich der Schwimmerstand mit einem transparenten Schlauch,
      hochgebogen zur Schw.-Kammerdichtung bei geradestehender Maschine ablesen.

      Beim Motorschutz zuerst die beiden hinteren M6er-Schrauben eindrehen bis Gewinde greift, aber noch nicht
      festziehen. Dann die vordere M8er-Schraube unter Druck von vorne nach hinten auf den Motorschutz ins
      Gewinde eindrehen. Die Gummidurchführung vorne ist meist besser in Schuss, als die beiden hinteren,
      die vom leicht irgendwo austretendem Öl arg in Mitleidenschaft gezogen sind.

      Beim Kickstarter, ist meine Meinung, musst Du wohl nochmal ran.
      Zum Notbehelf, wie schon von Dir angesprochen einen oder zwei Magneten oben am Rahmenrohr rechtsseitig
      angebracht gehen sicher, nur sollte er dann nicht mehr schnarren.

      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Seitenständer XL200R" geschrieben. 15.05.2021

      Hallo Jochen, nach dem Foto zu schliessen, sieht es schonmal recht gut aus.

      Habe dazu nur zu sagen, dass das Thema in Spezial-Heft Nr:16 (1999) behandelt wurde.

      Wenn der Seitenständerarm mit seinem gabelförmigen Anschluss an welchem der Bolzen durchgeht
      zu viel Spiel haben sollte, einfach nach Möglichkeit innen beidseits Unterlegscheiben legen.

      Desweiteren an dem dünnen Teil des Bolzens welchen Du ansprichst eine U-Scheibe auflegen und durch die
      Querbohrung einen Splint entsprechender Grösse setzen.
      Keine Ahnung ob da bei deinem Bolzen nur eine Nut ist.

      Leider wurde ein Teil der Fotos stark unscharf, deshalb nur ein Foto der dreieckigen Halteplatte, Federn,
      U-Scheibe u. Splint Habe bei mir gerade das ganze in einer Regenpause kurz gefettet.

      Die Halteplatte ist an der Lagerungsstelle des Bolzens auch schon etwas ausgeschlagen.

      [[File:IMG_7246.JPG|none|auto]]


      mfG Friedrich (Honduro)

    • Honduro hat einen neuen Beitrag "Sitzbankbefestigung und Gleichrichter Position" geschrieben. 12.05.2021

      Hallo Thomas. gebe in google-Suche ein : manualedereparatie.info dann Honda u. runterscrollen bis entspr.
      XL...... Seite erscheint, das ist dann der Clymer,auch ein Repair Manual 24,22 MB, da steht dann in Chapter seven
      auf Seite 118 von 179 etwas über den Rectifier(Gleichrichter), u. in Bild 4 wo er zu finden ist.

      mfG Friedrich (Honduro)

Empfänger
Honduro
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz